Kopfbild

AG 60 plus Rhein-Neckar

Herzlich willkommen!

Die Arbeitsgemeinschaft 60 plus der SPD besteht seit 1994 und ist wegen des demographischen Wandels die mitgliederstärkste.

Unsere Kernthemen müssen selbstverständlich die des Alterns und des Alters sein: Möglichst lange selbständig und eigenverantwortlich wohnen und leben in einer seniorenfreundlichen Kommune, seniorengerechte Erwerbstätigkeit und eine auskömmliche Rente, menschenwürdige Pflege.

Aber die Weichen für die Lebensumstände im Alter werden früher, schon in der Kindheit und Jugend gestellt bei Bildung und Berufswahl, bei der Entscheidung für Kinder und der Problematik der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Seniorenpolitik kann nur gesamtgesellschaftlich gesehen und gestaltet werden – also mischen wir uns ein, auf allen Politikfeldern.

Es gibt viel zu tun – helft uns, arbeitet mit!

Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Maria Seuren
Kreisvorsitzende

 
 

01.08.2013 in Arbeitsgemeinschaften

Lothar Binding bleibt Landesvorsitzender der SPD 60 plus | Elfi Thompson als Beisitzerin neu im Landesvorstand

 

Bei der Landesdelegiertenkonferenz der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Senioren und Seniorinnen in Tübingen bewältigten die Teilnehmer eine umfangreiche Agenda die auch die Neuwahl des Landesvorstands beinhaltete. Die Konferenz stand unter dem Motto: „Miteinander – wir in Baden-Württemberg für Jung und Alt“. Im Hinblick auf künftige Generationen setzt sich die SPD 60 plus für Generationengerechtigkeit ein. Darüber hinaus will sie bessere Rahmenbedingungen für ein aktives Altern schaffen.

 

31.08.2016 in Fraktion

Sommersitzung der SPD-Regionalverbandsfraktion auf der Kollerinsel.

 
v. l. Hans-Dieter Schneider, Wolfgang Ernst, Dr. Hannes Kopf, Helmut Beck, Dr. Ralf Göck

Wolfgang Ernst und Dr. Hannes Kopf aus der Fraktion verabschiedet.
Tolles Wetter mit viel Sonne, jede Menge Natur und insgesamt beste Stimmung bildeten geradezu ideale Voraussetzungen für die Sommersitzung der SPD-Fraktion im Verband Metropolregion Rhein-Neckar im “Pferdeland-Restaurant” auf der Kollerinsel bei Brühl. Und so konnte  Mutterstadts Bürgermeister Hans-Dieter Schneider in Vertretung des urlaubenden Fraktionsvorsitzenden Matthias Baaß trotz Ferien- und Urlaubszeit eine stattliche Teilnehmerzahl begrüßen; darunter mit Georg Kohler und Uwe Kleefoot auch zwei Träger der Hermann-Heimerich-Plakette sowie auch Christoph Trinemeier, den leitenden Direktor des Verbandes Region Rhein-Neckar. Auch Dr. Ralf Göck, Bürgermeister der Gemeinde Brühl, begrüßte seine Fraktionskollegen und deren Partner ganz herzlich und stellte kurz gerafft die Entstehung und die Funktion der Kollerinsel als wichtige Hochwasserschutzeinrichtung vor.

 

31.08.2016 in Aus dem Parteileben

Interview: Solidarität, Offenheit und Toleranz sind mir wichtig

 

Die 15-jährige Farah Maktoul aus Sinsheim ist seit Juni Mitglied in der SPD. Im Interview mit VorwärtsEXTRA sprach sie darüber, wie sie zur SPD gefunden hat und über ihre politischen Ziele.